united klicks
wer?
HISTORIE
STATUS QUO
QUO VADIS
PERSONA
QUO VADIS

Ziel des Projektes ist es, die technischen Möglichkeiten der Neuen Medien auch solchen Menschen zur Verfügung zu stellen, die diese Technologien bisher nicht oder nur eingeschränkt nutzen können. Somit sollte die Fokussierung auf der Bewertung verschiedener Systeme nach den Gesichtspunkten der Barrierefreiheit liegen.

Ziel der Arbeit ist es, Audit- und Evaluationsverfahren zu entwickeln, die eine Zertifizierung „Barrierefreies System“ ermöglichen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Erkenntnis, dass sich „Barrieren“ meistens auf die kognitiven, motorischen und perzeptiven Einschränkungen bestimmter Zielgruppen beziehen. Hieraus lassen sich verschiedene Aufgabestellungen ableiten, die Inhalt nachhaltiger Recherchen sein könnten.

1.   Definition des Begriffs Barrierefrei im Kontext der konkreten Anforderung

2.   Elaborierung eindeutiger Methoden zur Überprüfung der Barrierefreiheit eines Systems

3.   Aufbau einer Methodik zur Evaluation Barrierefreier Systeme

4.   Informationsstruktur und Informationsgliederung eines Barrierefreien Systems

5.   Technische Voraussetzungen für den Abbau von Barrieren

6.   Analyse der technischen Möglichkeiten und deren Implementierungsfähigkeiten

7.   Standarisierung der oben genannten Prozesse mit dem Ziel Schnittmengen zu eruieren die eine Normierung in der Bewertungsmethodik von Barrierefreien Systemen zulassen.

8.   Konzeption zur Realisierung einer „Online-Heimatplattform“ mit zielgruppengerechten Diensten und der Zielsetzung die Einstiegs- und Sicherheitsbedenken aufzulösen.